Kann man von der Hälfte seines Einkommens leben?

Die Hälfte des Einkommens sparen – Ist das möglich? Hier zeigen wir dir, wie du bis zu 50% deines Lohns auf die Seite legen kannst.

Warum sollte man überhaupt versuchen, von der Hälfte seines Einkommens zu leben?

Die Gründe fallen individuell aus: Für die Rente, für schlechte Zeiten, für die Verwirklichung eines Traumes wie zum Beispiel eine Weltreise zu machen, eine Selbstständigkeit zu starten, ein dickes Auto oder auch schlicht ein Eigenheim zu kaufen.

Die Frage sollte eigentlich vielmehr lauten: Warum nicht?

Der folgende Artikel zeigt nicht nur, dass es möglich ist, 50% vom Einkommen zu sparen. Er überzeugt euch davon, dass dieses Unterfangen gar keine Schwierigkeit darstellt, mitunter sogar Spaß bringt und euch am Ende ganz neue Möglichkeiten eröffnet, mit eurem Geld umzugehen.

Vom halben Einkommen leben

Am besten fangen wir mit dem idealen Verhältnis vom Lohn  zu den Fixkosten an, um dann verschiedene Ideen zu Einsparpotentialen zu erläutern, welche kein bisschen an deiner Lebensqualität kratzen. Im Gegenteil!

 

Stelle die optimale Beziehung von Einkommen und Fixkosten her

Damit unser erklärtes Ziel, die Hälfte der monatlichen Einnahmen zurück zu legen, realisiert werden kann, muss im ersten Schritt die Relation der festen Kosten zum Geldeingang auf dem Konto stimmen.

Miete und Nebenkosten belaufen sich hier idealerweise auf etwa ein Drittel des Monatseinkommen. Sollte dies bei dir nicht der Fall sein, überlege dir gründlich, ob deine derzeitige Wohnsituation wirklich wert ist, in dieser überproportionalen Weise über deine Finanzen zu herrschen.

Andernfalls kommt nur eine Änderung der Lage in Frage: Ein Umzug, eine Reduzierung der Fixkosten, eine Erhöhung des Einkommens oder auch beispielsweise ein Untermieter.

 

Zeige schauspielerisches Talent!

Die Hälfte der Einnahmen monatlich zu sparen, funktioniert ähnlich wie das Aufgeben vom Zigarettenkonsum oder auch überflüssiges Gewicht zu verlieren.

Es geht darum, einen Schalter im Gehirn zu kippen und dadurch an Lebensqualität zu gewinnen, obwohl vermeintlich auf etwas verzichtet wird.

Rede dir selbst ein, dass du kein Raucher bist und du wirst keiner mehr sein. Überzeuge dich selbst, dass du eine schlanke Person bist und du wirst weniger Hunger und mehr Bewegungsdrang verspüren.

Tue so, also ob du nur 50% deines Einkommens auf dem Konto hättest und du wirst nicht mehr ausgeben.

Dafür muss aber dein ganzes schauspielerisches Können vor dir selbst stattfinden.

Finde Spaß daran, dir diese Sache einzureden und danach zu leben. Natürlich gehört ebenfalls ein entsprechender Dauerauftrag zu deinem Unterfangen, der die Hälfte deiner Einnahmen gleich zu Beginn des Monats auf eine Sparkonto transferiert. Das gibt deinem Spiel mehr Glaubwürdigkeit.

 

Werde zur Rechenkönigin oder zum Rechenkönig!

Jetzt, da du einen vermeintlichen Geringverdiener spielst, darfst du mit Freuden einen Sparfuchs imitieren.

Stelle dich der Herausforderung, bei jedem Einkauf die günstigste Variante deiner Produktauswahl zu treffen. Es ist nicht notwendig, immer und überall die billigste Ware zu wählen. Doch sowohl im Bereich von Lebensmitteln und Kleidung, als auch bei größeren Anschaffungen wie Elektroartikel lohnt sich der Vergleich der gewünschten Artikel in ihren verschiedenen Ausführungen.

Du wirst dich ständig vor einer Entscheidung zwischen mehreren Alternativen wieder finden und in diesem Moment die günstigere Wahl treffen können. Nimm dir nur die Zeit, um nachzurechnen.

Freue dich danach darüber, welche Summe du gegenüber deinem früheren Ich gespart hast.

 

Do it yourself!

Nach der Verinnerlichung deines neuen, sparsamen Lebensstils kommst du ganz von alleine auf neue Ideen und Einsparpotentiale in deinem persönlichen Alltag.

Sicherlich fallen dir einige Produkte und Dienstleistungen auf, welche du beispielsweise selbst machen kannst, statt Geld dafür auszugeben.

Freunde, Bekannte und Verwandte freuen sich über kreative und persönlich gestaltete Geschenke. Faschingskostüme können zum Beispiel eigens entworfen und gebastelt werden.

Selbst hergestellte Dekorationsartikel geben deinen vier Wänden eine besondere und individuelle Note. Du streichst selbst deine Wände, putzt dein Auto, schneidest Haare oder reparierst etwa dein Fahrrad.

Dank Youtube können wir uns heutzutage fast jeden Handgriff selbst beibringen. Entdecke deine verborgenen Talente!

Allein jeden Tag eigenhändig zu kochen, spart im Gegensatz zu teuren Restaurants und Fast Food eine Menge Bares.

 

Plane im Voraus!

Ein gut durchdachter Einkaufszettel birgt großes Einsparpotential – dieses Geheimnis hat uns schon die Großmutter mit auf den Weg gegeben. Recht hatte sie! Indem tatsächlich nur die wirklich benötigten Dinge einer Liste im Einkaufswagen landen, lässt sich einiges an Geld sparen.

Was aber die gute Seele nicht wusste: Moderner Technik sei Dank, dürfen wir heute mithilfe weiser Voraussicht noch viel mehr Einkommen auf dem Bankkonto lassen.

Das Internet- Shopping eröffnet uns die Möglichkeit, Produkte aus aller Welt und zu günstigsten Preisen zu erstehen. Dabei muss an der Qualität nicht gespart werden.

Vielmehr kommt es darauf an, genügend Zeit für die Lieferung der gewünschten Ware einzuplanen. Wer dementsprechend lange im Voraus beispielsweise Geschenke zu Weihnachten oder Geburtstagen organisiert oder eigene Bedürfnisse ein paar Wochen zurückstellt, spart ein Menge Geld.

Ebenfalls zur Kategorie der klugen Vorausplanung zählt das Anlegen von eigenen Wunschzetteln. Indem du zunächst einmal deinen Bedarfskatalog feststellst, kannst du sortieren, welche Produkte du am schnellsten benötigst. Der Rest kann warten, du lässt ihn dir zum nächsten Geburtstag schenken oder kaufst ihn, sobald die Liste geschrumpft ist. In manchen Fälle streichst du eventuell im Laufe der Zeit ehemalige Wünsche wieder.

Andere Bedürfnisse summieren sich aber auch möglicherweise zu einem am Ende größeren Bedarf. An dieser Stelle darfst du dann zu einer größeren Verpackungsform greifen und weißt als schlauer Rechenkönig beziehungsweise schlaue Rechenkönigin, dass du auch damit Geld gespart hast.

 

Genieße das Leben!

Je mehr Kontrolle du über deine Finanzen gewinnst und je leichter dir das Sparen dadurch nach einiger Zeit fällt, umso deutlicher fallen dir die schönen Dinge im Leben auf, die dich keinen Cent kosten.

Ein entspannter Spaziergang, ein ausgelassener Spieleabend, eine gute Unterhaltung oder zum Beispiel eine Runde Joggen – das alles tut der Seele gut, ohne dein Konto im geringsten zu belasten. Du darfst dein Leben nun mit dem guten Gefühl genießen, alles im Griff zu haben.

Du bestimmst, wann und wofür du dein Geld ausgibst. Allein durch diese genaue Überlegung kannst du zur gleichen Zeit die Hälfte deines Einkommens sparen und an Lebensqualität gewinnen.

Zuper ist dein digitaler Finanzassistent.

Die App gibt dir Überblick & Kontrolle über deine Finanzen und hilft dir dabei, den richtigen Umgang mit Geld zu lernen und deine finanzielle Gesundheit zu verbessern.

Mit den kostenlosen Apps für iPhones (Zuper Finanz App für iPhone) und Android Smartphones (Zuper Finanz App für Android) hast du deine Finanzen im Griff.

Um über neue Blog Posts benachrichtigt zu werden, folge Zuper auf Facebook oder Twitter.

Paul Niklaus
Paul Niklaus
Paul ist Marketing Manager bei @ZuperBank und die erste Anlaufstelle für alle Anliegen unserer Zuper Nutzer. In unserem Blog zeigt er dir, wie du das meiste aus deinem Geld herausholst!
Share this post
No comments

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mache mehr aus deinem Geld

Melde dich zu unserem Newsletter an und werde dein eigener Finanzexperte. Wir schicken dir konkrete Tipps und Schritt-für-Schritt Anleitungen, wie du dein Geld besser managst.