Digitales Haushaltsbuch:
Mit diesen Apps hast du deine Ausgaben im Griff

Sind deine Ausgaben höher als deine Einnahmen? Fragst du dich manchmal, wo dein ganzes Geld eigentlich hingeht? Oder hast du größere Ziele und suchst nach einem Weg, deine Finanzen ein bisschen aufzulockern?

Mit einem Haushaltsbuch bekommst du einen Überblick über deine Einnahmen und Ausgaben. Zusätzlich solltest du dir pro Ausgabenkategorie ein monatliches Ausgabenlimit festlegen (sogennante Budgetplanung) um besser deine Ausgaben zu priorisieren und dein Geld somit für das auszugeben, was dir wirklich wichtig ist.

Doch was ist die beste Lösung:

  • eine Haushaltsbuch Software für PC oder Mac …
  • ein Haushaltsbuch in Excel führen …
  • oder eine Haushaltsbuch App für Android oder iOS installieren

Mittlerweile gibt es sehr gute digitale Haushaltsbuch Apps mit Kontoanbindung (wie beispielsweise die Haushaltsbuch App & Finanzasisstent Zuper), die einem das nervige Erfassen und Rechnen abnehmen.

In diesem Artikel geben wir euch einen Überblick über die unterschiedlichen Möglichkeiten ein Haushaltsbuch zu führen und erklären welche Funktionen ein digitales Haushaltsbuch haben sollte und wieso solche Budget Apps besser sind als ein klassisches Haushaltsbuch.

Hier kommt ihr direkt zu den einzelnen Themen:

Wie führt man ein Haushaltsbuch?

Du hast den Entschluss gefasst ein Haushaltsbuch zu führen und suchst nun nach dem richtigen Tool – einem kleinen Helfer – der dir das erfassen und analysieren deiner Einnahmen und Ausgaben erleichtert?

Wie du durch eine leichte Online-Recherche bestimmt schon herausgefunden hast, gibt es hunderte an Excel-Vorlagen, Blog Posts und überteuerten Software-Produkte und neuerdings auch digitale Haushaltsbuch Apps.

Die Box hier unten soll zeigt dir auf was Haushaltsbuch Apps mit direkter Kontoanbindung für Vorteile haben gegenüber klassischen Haushaltsbüchern.

Darum ist eine Finanz App mit Kontoanbindung die besser Wahl als Haushaltsbuch

M

Haushaltsbuch Excel Vorlage

Haushaltsbuch führen mit einer Excel Vorlage oder Software für PC / Mac

M

jede Ausgaben manuell erfassen

M

jede Ausgaben manuell einer Kategorie zuordnen

M

manuelles Durchforsten der Kontoauszüge um alle Zahlungen zu berücksichtigen

M

benötigt viel Zeit und (Finanz-)Wissen

N

Finanz Apps mit Kontoanbindung

Haushaltsbuch führen mit App für iOS oder Android, die mit Bankkonto verknüpft ist

N

alle Ausgaben werden direkt erfasst

N

Ausgaben werden automatisch Kategorien zugeordnet

N

vorausschauende Push-Nachrichten bei Erreichen von Budgets

N

jederzeit aktuelle Daten und Analysen & Grafiken

Zuper Haushaltsbuch App. Neu gedacht für das digitale Zeitalter.

Die Haushaltsbuch Funktion von Zuper automatisiert viele Dinge, die du bei anderen Haushaltsbuch Apps manuell machen musst.
\

Intelligente Kategorisierung

Zuper kategorisiert deine Einnahme und Ausgaben automatisch. So hast du ohne Aufwand eine Übersicht über deine Ausgaben per Kategorie.
\

Analysiere deine Ausgaben

Für jedes Budget gibt es eine Detailseite, wo du alle Transaktionen siehst, die in diese Kategorie einfließen.
Haushaltsbuch App Zuper - Budget Übersicht
\

Ausgabentracking mit Budgets

Für jede Ausgabenkategorie kannst du ein Budget (Ausgabenlimit) erstellen. Zuper hält dich dann immer über deine Budgets auf dem Laufenden.
\

Funktioniert auch für Barzahlungen

Neben deinen Kartenzahlungen, Überweisungen und Lastschriften die automatisch in deinen Buchungen erscheinen, kannst du auch manuell deine Zahlung mit Bargeld kategorisieren und Budgets zuordnen.

Meistere deine Finanzen mit der kostenlosen Haushaltsbuch App

Wenn es darum geht, Kontrolle über deine Finanzen zu übernehmen, sind Budgets und ein Haushaltsbuch die erste Anlaufstelle.

Das klassische Haushaltsbuch kannst du ganz einfach mit einem Zettel und einem Stift führen.

Erfasse einfach deine monatlichen Einnahmen und teile diese in verschiedene Ausgabenkategorien auf.

Zu den essentiellen Kategorien gehören Dinge wie Miete, Versicherungen und Lebensmittel.

Je nach Lebensstil kommen dann noch Kategorien wie Restaurants, Kleidung und Unterhaltung dazu. Im besten Fall kannst du sogar für Sparziele planen.

Aber wer nimmt sich schon gern die Zeit, sich durch einen Berg von Kontoauszügen zu arbeiten, alle Ausgaben in passende Kategorien einzuteilen und dann einen Plan zu erstellen, der zumindest für die vorhersehbare Zukunft funktionieren soll?

Dafür gibt es die kostenlose Zuper App mit Haushaltsbuch-Funktion. Die Zuper App unterstützt dich beim Erstellen deines Haushaltsbuches und deiner Budgets, indem sie dir den harten Teil der Arbeit abnimmt.

Wenn du deine Bankkonten über die verschlüsselten und sicheren Verbindungen deiner Bank mit Zuper verknüpfst, teilt die App deine bisherigen Einnahmen und Ausgaben automatisch in passende Kategorien ein und gibt dir Vorschläge für die jeweiligen Budgets.

Wie du dein Haushaltsbuch und die Budgets schlussendlich gestaltest, ist dir überlassen. Dennoch gibt es ein paar Tipps, die sich bewährt haben.

Push Benachrichtigung bei Budget Überschreitung

Digitales Haushaltsbuch

So holst du das meiste aus deinem Haushaltsbuch heraus!

Ein gutes Haushaltsbuch hilft dir nicht nur dabei, deine finanziellen Ziele zu erreichen, sondern auch dabei, einen passenden Überblick über deine jetzige Situation zu erhalten.

Nachdem du deine Konten mit der Zuper App verbunden hast, solltest du die passenden Budgets erstellen. Zuper unterstützt dich dabei und schlägt dir direkt passende Kategorien vor.

Wenn du dir nicht sicher bist, wie viel Geld du für die jeweiligen Kategorien in deinem Haushaltsbuch einplanen sollst, hilft dir sicher die 50/20/30 Regel.

Die 50/20/30 Regel besagt, dass etwa 50% deines monatlichen Einkommens für die wirklich wichtigen Dinge eingeplant werden sollten. Dazu gehören die Miete und alle damit verbundenen Kosten, deine Versicherungen, Lebensmittel und Transportationskosten – also dein Auto oder öffentliche Verkehrsmittel.

20% deines Einkommens solltest du für finanzielle Verpflichtungen verwenden. Falls du Schulden hast, stehen diese hier an erster Stelle. Danach solltest du sicher gehen, dass du dich mit Notfall-Rücklagen auf schlechte Zeiten vorbereitest. Wenn du allerdings keine Schulden hast und genug Geld zurück gelegt hast, um zumindest 2 Monate davon leben zu können, kannst du die 20% deines Einkommens für deine Zukunft einplanen. Zum Beispiel für Sparziele, Altersvorsorge oder andere Investitionen.

Die übrigen 30% kannst du dir ganz nach deinem Lebensstil einteilen. Wenn du gerne Essen gehst, solltest du das in dein Haushaltsbuch aufnehmen und Geld dafür einplanen. Das selbe gilt für Shoppingtouren oder Reisen.

Ob die 50/20/30 Regel für dich Sinn macht, musst du selbst entscheiden. In jeden Fall ist sie aber eine nützliche Hilfe, wenn man nicht weiß, wo man anfangen soll.

Weniger Stress dank nützlicher Apps.

Traditionelle Haushaltsbücher und Budgets verlieren schnell ihren Reiz, weil sie vor allem am Anfang viel Zeit in Anspruch nehmen und das manuelle Eintragen der Einnahmen und Ausgaben schnell zu mühsam wird. Häufig fallen einem Abweichungen auch immer erst dann auf, wenn es schon zu spät ist.

Mit der Zuper App ist das alles anders. Deine Einnahmen und Ausgaben werden nicht nur automatisch in dein Haushaltsbuch aufgenommen, Zuper informiert dich sogar rechtzeitig über Unregelmäßigkeiten und warnt dich, wenn es mal brenzlig wird. Dank der einfachen Budget-Übersicht kannst du so flexibel bleiben.

Flexibilität trotz Haushaltsbuch

Ein Haushaltsbuch ist nicht in Stein geschrieben.

Ein Haushaltsbuch zu führen, bedeutet nicht, auf Spontanität zu verzichten. Ganz im Gegenteil sogar.

Ein gutes Budget hilft dir dabei, flexibel zu bleiben und schnelle Entscheidungen zu treffen. Denn du weißt immer ganz genau, wieviel Geld dir noch in welcher Kategorie zur Verfügung steht.

Wenn du zum Beispiel spontan mit Freunden ausgehen möchtest, reicht ein Blick in die Zuper App.

Im besten Fall hast du dich für diese Situation vorbereitet und Geld in deinem Haushaltsbuch dafür eingeplant.

Im schlimmsten Fall bist du nicht vorbereitet. Mit ein paar wenigen Klicks bist du in deiner Budget App und siehst, dass du noch Geld in anderen Kategorien übrig hast. Schau dich um, vielleicht kannst ja hier und da ein paar Euro aus deinen anderen Kategorien abziehen und schon steht dem gemeinsamen Sushi Abend nichts mehr Weg.

Das wichtigste ist, Immer einen Überblick zu haben. Versuch es doch mal selbst – ganz einfach mit der kostenlosen Zuper App für iPhones und Android Smartphones.

Häufige Fragen zur Haushaltsbuch Funktion

u

Was für Vorteile hat die direkte Integration meiner Bankkonten mit der Zuper App?

Wenn du die Zuper App mit deinem Bankkonto verknüpfts, dann werden automatisch alle deine Transaktionen in Ausgabenkategorien gebündelt. (wenn du Konten bei mehreren Banken hast, kannst du auch alle deine Konten mit Zuper verknüpfen). Für jede Ausgabenkategorie kannst du dann ein Budget festlegen und wirst benachrichtigt, wenn dein Budget fast aufgebraucht ist bzw. du es überschritten hast. Dies alles funktioniert automatisch – das nervige manuelle zusammenrechnen entfällt.

u

Kann ich mit der Haushaltsbuchfunktion von Zuper auch Bargeldzahlungen tracken?

Ja, auch das kannst du. Du kannst Bargeldabhebungen am Automaten in beliebig viele Teilzahlungen aufteilen und einzelnen unterschiedlichen Ausgabenkategorien zuordnen.